Kontakt
Kieferknochen aufbauen für Implantate in Ditzingen

Knochenaufbau / Sinuslift

Ein Zahnimplantat braucht festen Halt im Kiefer. Der Kieferknochen kann sich jedoch aus unterschiedlichen Gründen zurückgebildet haben, sodass nicht genug Knochensubstanz für den sicheren Halt des Implantats zu Verfügung steht. Meist führt eine längere Zeit der Zahnlosigkeit zu einem Knochenabbau an der betroffenen Stelle, da die natürliche Kaubelastung fehlt.

Wiederaufbau von Kieferknochen

Bei Bedarf können wir den Kieferknochen in aller Regel wiederaufbauen. Diese sogenannte Knochenaugmentation führen wir im Vorfeld der Implantation oder in einigen Fällen auch zeitgleich mit dieser durch. Abhängig von der Kieferposition und der aufzubauenden Knochenmenge kommen unterschiedliche operative Verfahren infrage, um die knöcherne Substanz rund um das Implantat zu verbessern:

  • Der Sinuslift bietet sich an, um Knochen im seitlichen Oberkiefer aufzubauen.
  • Durch vorsichtiges Aufspreizen des Kieferkamms (Bone-Spreading) kann das Knochenlager für die Implantate geweitet werden.
  • Ist ein Kieferkamm zu flach oder schmal, ist eine Knochenblock­transplantation das Mittel der Wahl.